Trauredner – kompetenter Partner für die Hochzeitszeremonie

Manche behaupten ja, dass der Leitsatz, nachdem Reden Silber und Schweigen Gold wäre sich immer bewährt. Aber das stimmt nicht, denn z. B. bei einer Hochzeit gehören gut gewählte Worte und fesselnde Reden mit zu den wichtigsten Faktoren für eine gelungene Trauung. Deshalb solltet Ihr für Eure Hochzeit einen kompetenten Trauredner auswählen, wenn Ihr eine nicht konfessionell gebundene Trauungszeremonie plant, bei der in den allermeisten Fällen ein Geistlicher die Traurede in Form einer Predigt hält.

Trauredner bei einer Hochzeit

Was einen guten Trauredner auszeichnet

Wenn Ihr nach einem Trauredner für Eure Hochzeit sucht, dann solltet Ihr auf ganz bestimmte Eigenschaften achten, die ein Trauredner unbedingt mitbringen muss, um gute Arbeit zu leisten. Zu seinen Stärken gehören normalerweise:

  • sprachliche Kompetenz (ein ausgezeichneter Umgang mit Worten)
  • sehr gute Allgemeinbildung (Kenntnis allgemein anerkannter Fakten hilft beim Erstellen einer weltoffenen Rede)
  • großes Einfühlungsvermögen (dies ist wichtig, um Eure Persönlichkeit und die Art Eurer Beziehung einordnen zu können)
  • eine optimistische Lebenseinstellung und Weltzugewandtheit (beides hilft, eine zukunftsorientierte Rede zu halten)
  • viel Humor und Ernsthaftigkeit (durch sie erhält eine Traurede eine dem Tag angemessene und dennoch heitere Note)
  • umfassende Sachkenntnis bezüglich des Aufbaus einer Zeremonie (das Gefühl für einen verständlichen und logischen Ablauf der Feier hilft bei der Platzierung der Traurede)
  • eventuell dichterisches Talent (wenn Teile der Traurede Reime enthalten oder in Gedichtform vorgetragen werden sollen)

Mit den eben beschriebenen Fähigkeiten gelingt es einem guten Trauredner nicht nur, Euch und Eure Gäste durch die gesamte Liturgie zu führen.

„Es muss einfach passen“ – Den richtigen Trauredner finden

Der Tag Eurer Hochzeit ist ein ganz besonderer Tag, an dem alles gelingen soll. Ihr habt viel Vorbereitet und organisiert, damit der schönste Tag Eures Lebens unvergesslich bleibt. Schlechte Schwingungen sind bei diesem Ereignis nicht erwünscht und Ihr könnt das Eure dazu tun, dass Miesepeter, Pessimisten und vor allem inkompetente, nicht zu Euch passende Kooperationspartner keinen Platz finden. Gut, bei den Gästen könnt Ihr nicht sehr viel ausrichten, dafür aber z. B. bei der Wahl des Trauredners. Da Ihr Euch vor einer möglichen Buchung zu einem Erstgespräch trefft, solltet Ihr diese Chance nutzen und herausfinden, ob es neben der hoffentlich vorhandenen Fachkenntnis auch einen „Draht“ zum Trauredner oder zu den anderen Dienstleistern gibt. Denn nur, wenn der Trauredner charakterlich zu Euch passt, wenn Ihr sozusagen mit ihm warm werdet, kann Eure geschäftliche Verbindung erfolgreich sein und er ist in der Lage, Euch das zu geben, was Ihr Euch an Eurem Hochzeitstag wünscht.

Weitere Qualitätsmerkmale guter Trauredner

Damit Ihr und der Trauredner gut miteinander harmoniert und effektiv zusammenarbeiten könnt, braucht es natürlich noch mehr, als nur eine passende „Chemie“ zwischen Euch. Der Trauredner sollte darüber hinaus zeitlich flexibel, mobil und auch nicht zu kostspielig sein. Was die Kosten angeht, seid Euch bewusst, dass die Ausarbeitung einer Traurede mitunter viel Zeit kostet und diese Zeit berechnet Euch der Trauredner natürlich. Wenn er darüber hinaus für die Trauung anreisen und eventuell sogar übernachten muss, schlägt sich auch dies im Preis nieder. Ein kompetenter Trauredner wird Euch aber vermutlich nach einem ersten, meist kostenfreien Erstgespräch einen detaillieren Kostenvoranschlag machen und eventuell notwendige Mehrkosten mit Euch abstimmen, so dass Ihr die Gesamtkosten immer im Blick habt. Auch bei einem guten Trauredner gilt stets die Devise, dass Qualität immer ihren Preis hat.