Hochzeitsdeko – Ideen für Eure Hochzeit von Boho bis Vintage

Ein Wegweiser mit Aufschrift "wedding" zusammen mit einiger Hochzeitsdeko
Hochzeitsdeko – Unser Guide

Die Traumlocation für eure Hochzeit habt ihr nach intensiver Suche und unzähligen Besichtigungen endlich gefunden und reserviert. Egal ob ihr euch für eine Hochzeitsfeier im Freien, in einem Weinkeller, in einem Loft, oder in einer großen Halle entschieden habt, die Räumlichkeiten an sich sind wahrscheinlich erst einmal recht unpersönlich und nicht besonders einladend. Mit der Hochzeitsdekoration verleiht ihr kargen Räumlichkeiten euren persönlichen Touch. Hochzeitsdeko lässt eure Hochzeitslocation gemütlicher werden und macht die Location erst zum perfekten Ort für eure Hochzeit. 

Die Hochzeitsdeko beinhaltet nicht nur die Tischdekoration, sondern auch die Raumdeko und besondere Hingucker für die Ausstattung. Außerdem will nicht nur die Feierlocation, sondern auch die Traulocation dekoriert werden. Am wichtigsten ist dabei natürlich, dass alle Dekorationselemente farblich und stilistisch perfekt aufeinander abgestimmt sind. 

Hochzeitsdeko – Stil und Farbschema

Beginnen solltet ihr mit der Entscheidung für einen Dekorationsstil für eure Hochzeit. Dieser sollte zu euren generellen Vorstellungen, und natürlich der Location passen. Hippie, Boho oder Vintage, elegante, romantische, rustikale, schlichte oder üppige Deko. Auch Kombinationen sind denkbar. Zusammen mit dem Dekorationsstil solltet ihr euch auch auf ein Farbschema festlegen. 

Zuerst wählt ihr die Hauptfarbe aus und schaut euch die verschiedenen Nuancen dieser Farbe an. Wenn ihr euch zum Beispiel blau als Hauptfarbe wählt, gehören zu der langen Liste an blauen Farbtönen zum Beispiel azurblau, babyblau, himmelblau, eisblau, dunkelblau, enzianblau, graublau, veilchenblau, zartblau, und noch viele mehr. Es ist unbedingt zu beachten, dass die gewählte Farbe zur Location passt. Bedenkt also auf jeden Fall die Wandfarben in eurer Location, die Lichtverhältnisse und die Farbe der Vorhänge (falls vorhanden). Eure gewählte Hauptfarbe kombiniert ihr dann ganz nach Geschmack mit Nebenfarben. Mehr als drei bis vier Farben solltet ihr jedoch nicht miteinander kombinieren, da die Dekoration ansonsten schnell als zu unruhig wahrgenommen wird. 

Hochzeitsdeko – Trauort Kirche oder freie Trauung

Ein Blick in den Gang einer Kirche bei einer Hochzeit. Die Bänke sind mit Schlierkraut dekoriert.
Hochzeitsdeko in der Kirche

Bevor es zur Feier geht, steht natürlich der eigentliche Mittelpunkt des Tages an – die Trauung. 

Plant Ihr eine kirchliche Trauung? In der Kirche werden die Bänke gern mit Blumen und Bändern verziert, es gibt spezielle Programmhefte, eine Hochzeitskerze, und die Deko rund um den Altar, sowie die Bank oder die Stühle auf denen das Brautpaar zur Trauung Platz nimmt. Die Programmhefte werden oft zusammen mit Taschentüchern für Freudentränen dekorativ in den Bänken verteilt. 

Auch den Eingang oder die Kirchentür könnt ihr mit Blumen verzieren. Vor allem wenn nach der Trauung ein Sektempfang stattfindet ist es wichtig, dass auch vor der Kirche festlich dekoriert wird. Hier braucht es nicht nur Deko, sondern auch praktische Elemente wie Stehtische und Tischdecken oder Hussen. 

Bei einer freien Trauung habt ihr noch einmal viel mehr Möglichkeiten die Dekoration an euren Stil anzupassen. Für die Trauung gibt es zum Beispiel individuelle mit Blumen oder Stofftüchern verzierte Altäre. Beliebt sind auch Hochzeitsbögen und Teppiche für den Auftritt der Braut. Vergessen solltet ihr auch nicht die Stühle oder Bänke, auf denen eure Gäste sitzen werden. Falls die Trauung im Freien stattfindet, bietet es sich an auch die Bäume zu verzieren, zum Beispiel mit Lichterketten, Lampions oder Stoffbahnen. Bei einer Trauung im Freien solltet ihr außerdem bedenken, dass die meisten Damen hohe Schuhe tragen werden und es sich damit auf Waldboden oder Gras nicht besonders gut laufen lässt. Entsprechende feste Böden können angemietet werden und sind vor allem für den Sektempfang praktisch , da dieser meistens im Stehen stattfindet.  

Die Tischdeko 

Hochzeitsdeko Tisch mit rustikaler Dekoration
Rustikales Tischdeko als Teil Euerer Hochzeitsdeko
Tischdeko mit aufwändigem Stil. Ein Mix irgendwo zwischen Empire und Art Deko
Das ganze in Empire Stil
Florale Hochzeitsdeko in zartem weiß und rosa gehalten.
Blumenschmuck mit passender Tischdeko zum Hochzeitsfrühstück

Beim Betreten der Hochzeitslocation fällt das Auge als erstes auf die Tischdeko, weswegen dieser eine ganz besonders wichtige Rolle zukommt. Außerdem verbringen eure Gäste einen Großteil des Abends an den gedeckten Tischen. Die Tische bieten im besten Fall ausreichend Platz zum Essen und ermöglichen Konversationen unter den Gästen. Das bedeutet, dass sie nicht zu voll und üppig dekoriert sein sollten, um einen freien Blick zum Gegenübersitzenden zu bewahren. Die Dekoelemente der Tischdeko müssen ausreichend freien Platz lassen, um auch Wasser- und Weinflaschen auf dem Tisch platzieren zu können. Diese oder ähnliche während des Essens benötigten Dinge, wie zum Beispiel Brotkörbe werden bei der Planung oft vergessen, da sie nicht Teil der eigentlichen Tischdeko sind. 

Ob runde Tische oder Tafeln, mit Tischdecken oder Tischläufern versehen, geschmückt mit Blumenvasen, Blumenkränzen oder Blumengestecken, und verziert mit Kerzen, Streudeko, Tischnummern, Menükarten und Tischkärtchen. Es gibt unendlich viele Variationen und Kombinationsmöglichkeiten. 

Anstatt jedoch wild Dekoartikel miteinander zu kombinieren, solltet darauf achten Elemente im selben Stil auszuwählen. Nur weil gerade Wiesenblumen und elegante Kronleuchter besonders angesagt sind, heißt das nicht, dass ihr diese unbedingt miteinander kombinieren solltet. Hier empfiehlt es sich eher dem Thema treu zu bleiben und Wiesenblumen besser mit Holzelementen und schlichten weißen Tischdecken zu kombinieren. Elegante Kronleuchter passen wiederum sehr gut zu üppigen Blumengestecken mit Rosen oder Lilien.

Auch bei der Tellerwahl gibt es unterschiedliche Optionen. Schlichte weiße Teller, einfarbige oder gemustert. Servietten könnt Ihr neben den Tellern oder verspielt gefaltet auf den Tellern platzieren. Auch die Gläserauswahl will gut überlegt sein: schlicht oder aus Kristall? Aus durchsichtigem oder gefärbtem Glas? Selbst bei der Besteckwahl müsst ihr euch zwischen silber oder gold, einfach oder raffiniert verziert entscheiden. Auch die Stühle und die entsprechende Deko dürfen nicht vergessen werden. Sie können mit Sitzkissen, Stuhlhussen oder großen Schleifen verziert werden. Die Plätze des Brautpaares werden mit besonderen Schleifen oder Schildern gekennzeichnet. 

Die Raumdeko

Einfache rustikale Raumdeko
Raumdeko – Schlicht und einfach passend zur Location
Prächtige Blumensträuße dominieren die Raumdeko bei dieser Hochzeit
Etwas aufwändiger gestaltete Raumdeko

Obwohl die Raumdeko neben der Tischdeko optisch etwas in den Hintergrund tritt, bedeutet dies noch lange nicht, dass sie weniger wichtig ist. Ganz im Gegenteil, die Raumdeko sorgt für die richtige Stimmung und rundet das Dekorationsthema perfekt ab. Bei üppiger Tischdeko solltet Ihr die Raumdeko etwas einfacher gestalten. Bei eher schlichter Tischdeko darf die Raumdeko gerne auch etwas ausgefallener sein. Dabei kann mit den unterschiedlichsten Dekoelementen gespielt werden. Hierzu gehören Lichterketten, Girlanden, Lampions, Luftballons, geschickt gespannte Stoffbahnen, sowie Wand- und Deckendeko. 

Auch die Raumaufteilung ist wichtig. Hierzu gehört die Verteilung und Größe der Tische, die Lage der Tanzfläche oder Bühne (falls nicht in der Location fest fixiert) und die eventuelle Aufstellung von Geschenketisch, Snack- oder Candybar, Buffettischen, dekorativem Sitzplan, und ähnlichem. Bei der Aufteilung gilt es den perfekten Mix zu finden, und so ausreichend Platz für Bewegung zu schaffen ohne den Raum dabei leer und unausgefüllt erscheinen zu lassen. 

verspielte Tischdeko bei einer Hochzeit mit einer Vielzahl von Dekoelementen und Glitzerlampen.
Verspieler Vintage Stil
Eine Candybar in Pasteltönen gehalten. Teil der Hochzeitsdeko.
Candybar als Hochzeitsdeko Element

Die Ausstattung

Nicht alles, was ihr zur Dekoration braucht, müsst ihr euch selbst kaufen. Viele Dekoartikel könnt und solltet ihr euch mieten. Denn über 100 gleiche Stuhlhussen oder unzählige weiße Tischdecken werdet ihr wohl so schnell nicht mehr gebrauchen können. Auch Teller, Besteck, Gläser, Blumenvasen, Kerzenhalter und Tischdecken könnt Ihr mieten. In dem ihr gewisse Dekoartikel mietet spart ihr euch nicht nur Lagerplatz, sondern auch viel Geld. Anstatt euch im Einzelhandel für mindestens 10 Euro pro Stück eure ganz eigenen Stuhlhussen zu kaufen, könnt ihr diese schon ab 3 Euro je Husse bei einem Anbieter in eurer Nähe mieten.

Fangt auf jeden Fall rechtzeitig an euch nach Dekorationsartikel Verleihen umzusehen und auch Preise zu vergleichen. Könnt ihr euch zum Beispiel nicht zwischen runden oder eckigen Tischen entscheiden, hilft es euch vielleicht zu wissen, dass die Mietpreise für Tischdecken für runde Tische oft bedeutend höher sind. Auch bei der Wahl der Tischdeckenfarbe könnte euch ein Gedanke ans Budget die Auswahl erleichtern, denn weiße Tischdecken sind immer günstiger als farbige oder gar gemusterte. 

Die Planung

Mit der Planung eurer Hochzeitsdeko solltet ihr so früh wie möglich anfangen. Ob mit eurer Trauzeugin, einem Wedding Planner oder einem ganzen Dekoteam eurer Freundinnen. Ihr werdet sicher viele schöne Stunden in die Vorbereitung und das Basteln der kleinen Details investieren. Besondere Hingucker in eurer Hochzeitsdekoration, Menükarten und Namensschilder könnt ihr ganz leicht selber basteln. So schafft ihr Unikate und versichert euch, dass diese Dekoelemente auf keinen Fall auch auf der nächsten Hochzeit zu finden sind. Mit der richtigen Gesellschaft werdet ihr auch bei der ausgiebigen Planung Spaß haben und am Hochzeitsabend die vielen kleinen Details in der Hochzeitsdeko noch viel mehr schätzen zu wissen. Also schnappt euch euer Dekoteam und nichts wie ran an die Vorbereitungen! Wir wünschen viel Spaß bei der Kreativ-Arbeit.