Boho-Hochzeit – romantische Natürlichkeit trifft elegante Lässigkeit

Eine Hochzeit ist der Anfang eines ganz neuen Lebensabschnitts. Und diesen Tag möchte jedes glückliche Paar mit Freunden und Famile gebührend feiern. Der Hochzeitstag soll für alle unvergesslich bleiben. Das setzt das Brautpaar nicht unerheblich unter Druck, denn es liegt vor allem an der Braut und dem Bräutigam diesen Tag zu planen und zu gestalten. Mit einem Motto wie einer Boho Hochzeit das sich als Leitfaden durch die Hochzeit (und deren Planung) zieht macht Ihr Euch das Leben wesentlich einfacher. 

Boho Style Hochzeitspaar
Hochzeit Boho Style

Am Anfang steht die Frage nach dem Stil der Hochzeit . Denn das hat Einfluss auf alles was danach kommt – von Location bis Hochzeitstorte! War „Vintage“ letztes Jahr noch mit Abstand das populärste Motto für Brautpaare, so zeichnet sich in den letzten Monaten ein Trend hin zu „Bohemian“ ab. Immer mehr Paare entscheiden sich für die romantische Lässigkeit die dieses Motto mit Unkonventionalität paart.

Was aber ist Boho eigentlich?

Laut Wikipedia wurde der Begriff durch einen bestimmten Lebensstil, den „Bohème“ geprägt. “Der Begriff Bohème bezeichnet eine Subkultur von intellektuellen Randgruppen mit vorwiegend schriftstellerischer, bildkünstlerischer und musikalischer Aktivität oder Ambition und mit betont un- oder gegenbürgerlichen Einstellungen und Verhaltensweisen. Die Bohème ist dabei keine ästhetisch-kritische, sondern eine sozialgeschichtliche Kategorie.” 

Letztendlich heisst das für Euch als Brautpaar, dass alles erlaubt ist was Euch gefällt solange es nicht konservativ traditionell ist.

Wie sieht eine Boho-Hochzeit aus?

Bei der Planung einer Boho-Hochzeit gibt es keine klare Regeln – alles geht so lange es romantisch, verspielt und lässig elegant ist. Auf den letzten internationalen Modeschauen war Bohème als Trend auf vielen Laufstegen zu beobachten. Der Look lässt sich grob als „Edel-Hippie“ beschreiben – viel Natürlichkeit, ganz entspannt aber dennoch mit Charme und Eleganz. Wenn Ihr Euch für eine Boho-Hochzeit entschieden habt dann achtet darauf, dass sich das Motto durch die gesamte Planung zieht – das fängt bei den Einladungen an und geht von der Auswahl der Location bis zur Dankeskarte weiter.

Die passende Einladung für eine Boho-Hochzeit

Das erste was die meisten Gäste von Eurer Hochzeit sehen ist die Einladung. Mit der richtigen Einladung könnt Ihr Euren Gästen von Anfang an vermitteln in welchem Stil Ihr Euren besonderen Tag feiern möchtet. Damit erleichtert Ihr auf der einen Seite Euren Gästen deren Planung (Outfits, Geschenke usw.) und auf der anderen Seite stellt Ihr sicher, dass auch Eure Gäste perfekt ins Bild passen. Denn was Ihr auf alle Fälle verhindern möchtet sind klassisch-traditionelle Outfits bei Euren Gästen. So fühlen sich Eure Gäste wohl und das Gesamtbild der Hochzeit (denkt an die Photos!) sieht einfach viel besser aus.

Boho steht für verspielte Romantik und enstpannte Nostalgie, daher empfehlen sich zarte Blumenmotive für die Gestaltung der Einladung. Blütenmotive und Blätterranken strahlen eine romantische Leichtigkeit aus, die perfekt zu Eurem Motto passt. Auch mit der Schrift könnt Ihr Euer Motto weiter unterstreichen, eine verschnörkelte Handschrift passt sehr gut zu einem Blütenmotiv. Auch mit den Farben könnt Ihr das Thema gut untermalen – zarte Pastellfarben eignen sich hier besonders gut. Aber Boho steht nicht nur für Romantik sondern auch für Ausgefallenheit und Unkonventionalität. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Band um die Einladung in strahlendem Pink? 

Auch wenn es sehr zeitaufwendig sein kann, das richtige Design zu finden und Ihr in Gedanken schon beim Brautkleid oder der Menüauswahl seid – es lohnt sich hier etwas mehr Zeit zu investieren. Denn die Einladung ist der erste Eindruck den viele Eurer Gäste von Euren Planungen bekommen. Ausserdem könnt Ihr das Design auch für Tischkarten, Geschenkanhänger und selbst für Eure Dankeskarten nach der Hochzeit verwenden. Damit zieht sich das Design wie ein Faden durch die gesamte Hochzeit. 

Die richtige Location für eine Boho-Hochzeit          

Für eine Boho-Hochzeit eignen sich die konventionellen Locations wie Kirche und klassisches Hotel für die anstehende Feier ganz und gar nicht. Mit der richtigen Location für Trauung und Feier könnt Ihr den perfekten Rahmen für Eure Boho-Hochzeit setzen. Eine Trauung unter freiem Himmel passt hier hervorragend – am Besten noch barfuss am Strand oder warum nicht inmitten einer Obst- oder Blumenwiese? 

Für die Feier eignen sich rustikale Locations wie alte Scheunen oder Landhäuser besonders gut. Vielleicht könnt Ihr ein Picknick oder Barbecue am Strand unter freiem Himmel organisieren? Denkt aber bitte daran, dass das Wetter nicht immer mitspielt – wenn Ihr eine Trauung und anschliessende Feier im Freien plant solltet Ihr immer einen Plan B haben. Wenn Ihr die richtige Location gefunden habt dann sprecht mit dem Eigentümer über Euer Motto und Euren gewünschten Stil, denn häufig haben typische Hochzeitslocation viel Erfahrung mit der Umsetzung unterschiedlicher Themen. 

Und nachdem Ihr die richtige Location gefunden habt, steht schon die nächste grosse Entscheidung an. Und die ist für die Braut wahrscheinlich eine der wichtigsten – das Brautkleid! 

Nichts strahlt Gelassenheit so aus wie Boho

Welches Brautkleid passt zu einer Boho-Hochzeit?

Das schöne an Bohème ist dass alles erlaubt ist – von wildromantisch bis lässig edel passt jeder Stil zu Eurem Konzept. Fliessende romantische Brautkleider passen am Besten zu dem Boho-Stil. Für die Romantik könnt Ihr zum Beispiel mit Blumen im Haar sorgen. Lasst Euch für den Boho Chic vom Hippie Stil der 70er Jahre inspirieren – ausgefallene Stickerein, fliessende Röcke und viel Vintage Spitze mit Blumen Designs. Ob lang oder kurz, schulterfrei oder nicht, barfuss oder mit Absatz – alles ist erlaubt! Mit den richtigen Accessoires kannst Du ganz einfach Deinen persönlichen Look perfektionieren. Der richtige Schmuck, Blumenketten für die Haare und der passende Brautstrauss – all das sind Extras die Eure Persönlichkeit unterstreichen sollten.

Boho-Outfits für den Bräutigam

Wie auch beim Brautkleid gibt es für den Bräutigam keine klaren Regeln aber eines passt gar nicht – der gutbürgerliche schwarze Anzug! Gedeckte Farben sind der bessere Hintergrund vor dem sich dann mit Accessoires farbliche Akzente setzen lassen. Das kann eine Weste sein, Hosenträger in knalligen Farben, bunte Socken oder ein Hut – es sollte immer etwas Unknoventionelles haben. Fliege, Kravatte oder oben ohne – auch das ist ganz allein Eure Entscheidung. Für den romantischen Touch der bei einer Boho-Hochzeit nicht fehlen darf könnt Ihr ganz einfach mit einem Ansteckstrauss sorgen. Der sollte mit dem Brautstrauss abgestimmt sein und schon habt Ihr einen tollen Look der perfekt zum Motto passt. 

Trauzeugen und Boho

Auch hier liegt die Entscheidung wie immer ganz bei Euch – Ihr könnt ganz darauf verzichten oder so viele Freunde und Verwandte einspannen wie Ihr möchtet. 

Trauzeugen und Brautjungern – egal ob und wie viele Ihr dabei haben möchtet für die perfekte Hochzeit und die entsprechend perfekten Photos sollten die Outfits für die Trauzeugen mit denen des Bräutigams und denen der Brautjungfern gut abgestimmt sein. Umgekehrt gilt das natürlich auch für die Brautjungern und deren Kleider. Denn neben den Erinnerungen sind es die Photos die Euch ein Leben lang an diesen speziellen Tag erinnern werden und auf diesen werden die Brautzeugen sehr häufig zu sehen sein. 

Hochzeitsdeko im Boho-Stil 

Blumig, bunt und fröhlich sollte es auf einer Boho-Hochzeit zugehen. Und da darf die richtige Deko nicht fehlen – egal ob Ihr den schönsten Tag in Eurem Leben mit Flower Power Deko, im Ethno oder Hippie Look oder einer Mischung aus allem feiert! Für die Hippies unter den Brautpaaren eignen sich Traumfänger, gehäkelte Accessoires und andere Deko die an die 70er Jahre erinnern. Für die Romantiker dürfen jede Menge Blumen und Girlanden nicht fehlen – ob als Kranz im Haar oder als Deko auf den Tischen je mehr desto besser! Zur Deko sollten zum Beispiel auch die Hochzeitstorte und der Brautstrauss passen. Ausgefallen aber gerade deshalb gut passend sind Wegweiser aus Holz, die Euren Gäste zum Beispiel den Weg zur Candybar oder zur Photobox weisen.

Boho Candybar

Eine Candybar macht sich auf jeder Hochzeit gut aber für eine Boho-Hochzeit eignet sie sich besonders gut. Mit wenig Aufwand könnt Ihr hier viel erreichen. Candybar, Süssigkeiten, Tüten und Schaufeln – all das könnt Ihr im Vintagestil gestalten. Die Anbieter der Candybar können Euch hier viele Tips geben. Aber Boho ist nicht nur Vintage – sprecht daher mit dem Anbieter auch über ausgefallene Süssigkeiten die Ihr als Kontrast setzen könnt.

Photobox im Boho Style

 eine Photobox bringt viel Unterhaltung auf jede Feier. Aber für Hochzeiten sind sie besonders gut geeignet – nicht nur wegen der Unterhaltung sondern auch weil Eure Gäste am Ende der Feier mit einem oder mehreren Photos als Erinnerungen nach Hause gehen. Und genau wie bei der Candybar haben alle Anbieter viel Erfahrung mit den verschiedenen Themen die Paare für ihre Feier gewählt haben. Und mit Boho geht bei den Props alles – von romantischer Nostalgie bis 70er Jahre extrem.

Warum Mottohochzeiten?

Wir Ihr seht sind die Möglichkeiten schier endlos und am Anfang fast zu endlos. Aber warum entschliessen sich immer mehr Paare dazu, ihre Hochzeit unter ein Motto zu stellen? Eine Hochzeit mit einem durchgehenden Konzept bringt nicht nur jede Menge Spass, sondern erleichtert auch die Planung der gesamten Feierlichkeit. Wenn Ihr Euch für ein Motto entscheidet dann sind Euch in der Regel auch die meisten Gäste dankbar, denn auch für sie wird die Planung leichter. 

Eine Hochzeit ist mit grosser Wahrscheinlichkeit der Tag in Eurem Leben für den Ihr den meisten Aufwand in die Planung steckt – kein Geburtstag, keine Weihnachtsfeier kommt auch nur annähernd daran. Und mit einem durchgehenden Motto wird der Tag nicht nur schöner sondern er hilft auch bei der Planung. Und der neue und immer populärer werdende Trend zur Boho-Hochzeit lässt Euch viel Freiheit bei der Gestaltung der Details. Denn die elegante Lässigkeit der 20er Jahre gepaart mit mehr als nur einem Hauch Romantik passt wunderbar zu einer Trauung und der anschliessenden Feier. Deko, Outfits, Location –  bei allem ist die einzige Vorgabe dass alles geht ausser klassisch-bürgerlich. Achtet nur darauf, dass das Thema sich von der Einladung bis zur Hochzeitstorte mit einem einheitlichen Design durchzieht. Eines ist sicher  – eine romantische Boho-Hochzeit wird Euch und Euren Gästen lange in Erinnerung bleiben.