Alles was Du zum Thema Hochzeitstorte wissen solltest

Das Licht geht plötzlich aus. Alle stehen im Dunkeln – Stromausfall? Fanfaren und Fontänen kündigen das Hereinfahren der Hochzeitstorte an.

Wir haben uns umgehört und die wichtigsten Infos rund um Hochzeitstorten für euch zusammengestellt. 

Vielleicht hast du schon eine bestimmte Vorstellung davon, wie deine Hochzeitstorte aussehen soll. Derzeit besonders beliebt sind Hochzeitstorten mit bestimmten Themen oder Farb- und Geschmackszusammenstellungen. 

Der Fantasie und Kreativität sind bei der Gestaltung von Hochzeitstorten nahezu keine Grenzen gesetzt. Hier sind ein paar Ideen, die uns aus den aktuellen Trends besonders gefallen haben.  

Form und Aufbau einer Hochzeitstorte

Besonders charakteristisch für eine Hochzeitstorte ist wohl, dass sie aus mehreren Etagen besteht. Neben kreisförmigen Designs eignen sich auch viereckige Formen für Hochzeitstorten. Eine individuelle Dekoration, die etwas über das Hochzeitspaar aussagt, gehört für Viele zu einer perfekten Hochzeitstorte dazu. 

Vintage Hochzeitstorten

Sogenannte Vintage Hochzeitstorten sehen sehr edel aus und haben ein klassisches, rundes Hochzeitstorten-Design. Sie bestehen meist aus mehreren Etagen und einem Fondant-Überzug. Farblich sind Vintage Hochzeitstorten oftmals in schlichtem, gedeckten Weiß oder Eierschale gehalten. Häufig finden sich in der Dekoration von Vintage Hochzeitstorten Variationen von Rosenblüten und Rosenranken. 

 

Hochzeitstorte Vintage

Vintage Hochzeitstorte

Herz Hochzeitstorte

Um der Liebe besonderen Ausdruck zu verleihen, wünschen sich viele Paare eine Hochzeitstorte in Herzform. Auch hier kann ein Fondant aus feinem Marzipan der Torte ein besonders eleganten Look geben. 

Hochzeitstorten mit mehreren Etagen

Viereckige und Hochzeitstorten in Herzform können ebenso wie Vintage Hochzeitstorten mit mehreren Etagen und verschiedenster Dekoration angefertigt werden. Ob die Entscheidung für eine flache, ein- oder zweistöckige Hochzeitstorte oder eine Hochzeitstorte mit mehreren Etagen ausfällt, liegt beim heiratenden Paar. Eine Hochzeitstorte mit mehreren Etagen hat den Vorteil, dass aufgrund seiner Kuchenmenge mehr Gäste mit mehr Kuchen versorgt werden können.

Ein vierstöckiger Hochzeitskuchen

Vierstöckige Monster Torte

Gestaltung und Dekoration 

Hochzeitstorten können individuell angefertigt werden. Hat sich das Paar einmal für eine Form entschieden, heißt es die richtige Dekoration auszusuchen. Blumen und Blumenmuster in den verschiedensten Varianten sind besonders beliebt. Da eine Hochzeitstorte aber so individuell sein kann wie das Hochzeitspaar selbst, kann an Deko-Elementen alles Mögliche in Form von Buttercreme, Fondant und Co auf einer Hochzeitstorte gezaubert werden. 

Fondant

Bei der Gestaltung des Fondants gibt es auch hier unendlich viele Möglichkeiten. Der Fondant kann beispielsweise in einer bestimmten Farbe eingefärbt sein, oder aber mit einem mehrfarbigen Muster bedruckt werden. Beliebt sind hierfür zum Beispiel rankende Blumenmuster. 

Marzipan Aufleger

Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Marzipan Aufleger. Die flachen, essbaren Platten werden mit einem bestimmten Motiv, Foto oder Muster bedruckt und auf die oberste Etage des Hochzeitskuchens platziert. 

Motto Hochzeitstorte 

Manche Paare wünschen sich, mit einem bestimmten Motto in die Ehe zu starten. Hierfür kann ein gewünschter Spruch entweder auf d en Fondant gedruckt oder ganz klassisch mit einer Buttercreme geschrieben werden. Mit essbaren Figuren und weiteren, zum Motto passenden Dekorationselementen kann das gewünschte Thema auf dem Hochzeitskuchen vielfältig ausdekoriert werden. Abhängig von Motto und Stil des Hochzeitskuchens kann die Gestaltung humorvoll oder edel ausfallen. 

Essbares Blattgold

Für eine besonders luxuriöse Hochzeitstorte eignet sich die Dekoration mit essbarem Blattgold. Dies kann kunstvoll auf der Oberfläche der Hochzeitstorte drapiert und problemlos mitgegessen werden. Essbares Blattgold auf einem Hochzeitskuchen stellt definitiv ein Highlight auf einer Hochzeit dar und wird dem Hochzeitspaar und seinen Gästen mit Sicherheit in Erinnerung bleiben. 

 

Naked Cake

Naked Cake, zu deutsch “nackter Kuchen”, klingt im ersten Moment vielleicht etwas zu gewagt für eine Hochzeit, bedeutet aber nichts anderes, als ein Kuchen ohne Fondant-Überzug. Naked cakes eignen sich daher besonders gut, wenn das Paar kein Marzipan mag oder eine Dekoration mit Beeren oder anderen Früchten wünscht. Da die Verwendung von Fondant für naked cakes ausfällt, ist diese Form des Hochzeitskuchen besonders gut für eine (Low-Budget-) Eigenherstellung geeignet. Auch über das komplizierte Auflegen und Glätten des Fondants muss sich keine Sorgen gemacht werden. 

Ein sogenannter "Naked Cake"

Naked Cake – Für Marzipan Hasser

 

Hochzeitspaar-Figur

Für viele Hochzeitspaare gehört eine Hochzeitspaar-Figur zu einem perfekten Hochzeitskuchen dazu. Diese kann aus Kunststoff hergestellt sein oder aber aus essbarem Marzipan. Die Figuren können auch individuell hergestellt werden und das Hochzeitspaar auf dem Hochzeitskuchen darstellen.

Tortenfiguren als I-Tuepfelchen

Tortenfiguren können sehr persönlich sein

Geschmack 

Je nach Wunsch des Hochzeitspaares kann der Geschmack der Hochzeitstorte angepasst werden. Die Möglichkeiten sind auch hier schier unendlich. In klassischen Hochzeitstorten werden Lagen aus Biskuit abwechselnd mit Cremefüllung geschichtet. Sowohl der Biskuit als auch die Cremefüllung können in verschiedensten Geschmacksrichtungen hergestellt werden. 

Biskuit Hochzeitstorte

Besonders beliebte Zutaten für einen hellen Biskuit sind Vanille oder Zitrone. Für einen dunklen Biskuit eignen sich Schokolade oder Kaffee am besten. Mit Lebensmittelfarbe oder anderen, natürlichen Zutaten lassen sich Biskuit-Böden in jede beliebige Farbe individualisieren. 

Cremefüllung

Am bekanntesten unter den Cremefüllungen ist wohl die Buttercreme. Alternativ eignen sich aber auch Cremes auf Basis von Frischkäse oder Nüssen. Die von Haus aus hellen Cremefüllungen können beispielsweise mit etwas Beeren-Saft, Schokolade oder Lebensmittelfarbe eingefärbt und dem Gesamtbild der Hochzeitstorte in Aussehen und Geschmack angepasst werden. 

DIY vs Konditor um die Ecke vs Online bestellen

Die Entscheidung eine Hochzeitstorte selbst zu backen oder aber von professionellen Konditoren herstellen zu lassen hängt von vielen verschieden Faktoren ab. Dazu gehören die Preisvorstellungen des Brautpaares, eigenes Können, Präferenzen und mögliche Unverträglichkeiten des Hochzeitspaares oder seiner Gäste sowie die Verfügbarkeit von geeigneten Konditoreien und Zutaten. 

Budget

Ein wesentlicher Faktor ist der finanzielle Umfang, den das Hochzeitspaar für die Hochzeitstorte einplant. Preise für professionell hergestellte Hochzeitstorten variieren stark und hängen von der Ausführung ab. Eine zweistöckige Vintage-Hochzeitstorte ist für ca 240 Euro bei gängigen Online-Portalen erhältlich. Naked cakes sind perfekt für eine Hochzeit mit kleinerem Budget und bereits ab ca 95 Euro lieferbar. Wer eine mehrstöckige Hochzeitstorte mit üppiger Dekoration wie Gold oder personalisierten Figuren wünscht muss damit rechnen weitaus mehr auszugeben. Nach oben sind den Preisen absolut keine Grenzen gesetzt. Wer eine Hochzeitstorte selbst herstellen möchte wird möglicherweise weniger Geld, dafür aber mehr Zeit investieren müssen.

Selbst backen: DIY Hochzeitstorte

Für die Herstellung einer DIY Hochzeitstorte finden sich im Internet unzählige Rezepte und Bilder. Abseits von Geschmack und Dekoration sollte bei der DIY Hochzeitstorte darauf geachtet werden, dass genug Kuchen für alle Gäste vorhanden ist. Auch wer die besten Kuchen zaubern kann, sollte im Hinterkopf behalten, dass das Planen einer Hochzeit schnell in Stress ausarten kann. Daher sollte der Zeitfaktor neben dem eigenen Können in Betracht gezogen werden, insbesondere wenn es sich um die eigene Hochzeit handelt. 

Eine Hochzeitstorte selber machen ist viel Arbeit

Hochzeitstorte selber backen – Life is too short

Hochzeitstorte bestellen 

Das Outsourcen der Herstellung der Hochzeitstorte ist für viele Hochzeitspaare die stressärmere Variante. Dabei kann auf eine lokale Konditorei oder einen Online-Anbieter zurückgegriffen werden. Beide Optionen bieten die Möglichkeit von personalisierten  Hochzeitstorten. 

Lokale Konditorei

Die Bestellung einer Hochzeitstorte bei einer lokal ansässigen Konditorei bietet den Vorteil der persönlichen Absprache. Auch eine Verkostung ist im Vorhinein einfach durchführbar. Mit Bildern und Zeichnungen können die individuellen Wünsche des Hochzeitspaares vor Ort demonstriert werden. Die Konditor_innen können außerdem im persönlichen Gespräch fachlich kompetente Hinweise für eine realistische Umsetzbarkeit der Wünsche geben.  

Online bestellen

Selbstverständlich gibt es heutzutage auch die Möglichkeit einen Hochzeitskuchen online zu bestellen. Auf verschiedenen Portalen gibt es unzählige Möglichkeiten der Individualisierung mit direkten Preisangaben. Auch eine Verkostung ist möglich, indem Probestücke direkt nach Hause geliefert werden. Neben einer vollständigen Zutatenliste vereinfacht die Angabe der Herstellungsdauer die Planung rund um die Hochzeitstorte. 

Zutaten-Preferenzen

Egal ob die Hochzeitstorte vom Konditor um die Ecke, vom Online-Anbieter oder aus der eigenen Küche stammt, die individuelle Herstellung einer Hochzeitstorte ermöglicht auch individuelle Zutaten. Auf die Zutatenliste sollte insbesondere geachtet werden, wenn bestimmte Lebensmittelunverträglichkeiten oder Allergien bei Hochzeitspaar oder Gästen bekannt sind. 

Wird die Hochzeitstorte bestellt, kann im Vorhinein eine vollständige Zutatenliste angefordert werden. Es ist empfehlenswert, diese Liste bei der Hochzeitsfeier vor Ort zu haben, damit Gäste und Hochzeitspaar den Hochzeitskuchen unbeschwert genießen können. 

Ausgefallene Modelle

Neben den klassischen Hochzeitstorten sind uns während der Recherche auch ausgefallene Modelle aufgefallen. So lassen sich manche Brautpaare eine “Hochzeits-Torte” aus Schichten verschiedener Käselaibe anfertigen. Ein weiteres Fundstück ist eine Hochzeitstorte aus mehreren hundert einzelnen Macarons. 

Die perfekte Hochzeitstorte 

Der Kreativität für deine perfekte Hochzeitstorte sind neben der Dekoration auch in Sachen Zutaten keine Grenzen gesetzt. Letztendlich soll eine Hochzeitstorte als Highlight auf einer Hochzeitsfeier den Wünschen und Vorstellungen des Hochzeitspaares entsprechen. 

Das Wichtigste an einer Hochzeitstorte ist für uns, dass sie mit Genuss von Hochzeitspaar und Hochzeitsgästen gegessen und der Anschnitt der Torte von allen Anwesenden gebührlich gefeiert wird. 

Hochzeitstorte richtig anschneiden

Torte richtig anschneiden – Der Herr macht gerade alles falsch

Die Präsentation

Wann wird die Hochzeitstorte normalerweise angeschnitten? Es gibt kein Gesetz über den genauen Zeitpunkt. Es kann am Nachmittag sein, aber meistens wird der Kuchen erst in der Nacht geteilt. Wenn das Abendessen schon ein wenig abgetanzt wurde, ist der Zeitpunkt gekommen. Die Küche gibt Eurem DJ einen Wink und löscht das Licht. Der DJ spielt das passende Lied zum hereinfahren der Torte und sie kommt mit Wunderkerzen oderSilber- und Goldfontänen in den Raum vor Euch gefahren. Besser als Weihnachten! Dann schreitet Ihr mit einem großen Messer bewaffnet zur Tat. Gemeinsam… aber Obacht! Wer jetzt die Hand beim schneiden oben hat, der wird später in der Ehe das Sagen haben… sagt mann zumindest. Wollt Ihr wissen welche Lieder sich besonders gut für die Tortenpräsentation eigenen? Findet Ihr hier unter Hochzeitsliedern