Greenery steht für die Farbe Grün und wird im englischen Sprachgebrauch für Vegetation, Grünanlagen, Parks und Laub angewendet. Eure Hochzeitsdeko im Greenery-Stil konzentriert sich dementsprechend auf die Hauptfarbe Grün, gepaart mit Weiß und Holztönen und strahlt eine puristische, einfache Natürlich- und Nachhaltigkeit aus. Akzente können mit Pastellfarben, Silber und Gold gesetzt werden, allerdings heißt es hier sparsam sein. 

Blumendeko im Greenery-Stil 

Eine Braut hält einen natürlichen in Grün-weiß gehaltenen Brautstrauß mit Sukkulenten--- Hochzeitsdeko Greenery Stil

Üppige Blumengestecke sind beim Greenery-Stil eher fehl am Platz. Stattdessen werden hauptsächlich grüne Blätter und Blumen verwendet, am beliebtesten sind Eukalyptus oder Efeu, Sukkulenten, Silberblatt sowie weißes Schleierkraut. Der Brautstrauß darf gerne mit dezenten pastellfarbenen Blumen gespickt sein. Auch Topfpflanzen eignen sich wunderbar für die Raumdeko und unterstreichen die Nachhaltigkeit und Frische des Greenery-Stils.

Wenn Ihr es lieber etwas mediterraner mögt sind Olivenzweige und Kräuter wie zum Beispiel Salbei und Rosmarin eine gute Wahl. Noch exotischer sind große Palmen oder Bananenblätter, die eurer Feier eine karibische Stimmung verleihen. 

Trauung im Greenery-Stil 

Im Idealfall findet die Trauung im Freien in einer Grünanlage oder in einem Garten statt. Der Hochzeitsbogen kann aus Holz, Zweigen oder Metall gefertigt und mit zur Location passendem Grün in dunklen oder hellen Tönen dekoriert werden. Die Stühle sollten aus Holz bestehen und könnten mit weißen Schleifen und Stuhlkissen versehen werden. Weiße oder pastellfarbene Blumen im Hochzeitsbogen, Kerzen und Windlichter aus Glas veredlen diesen Dekostil und setzen gekonnt Akzente. 

Bei einer kirchlichen Trauung ist es zwar nicht unmöglich, aber dennoch ungleich schwieriger die Deko ganz im Greenery-Stil zu halten. Denn vor allem katholische Kirchen sind traditionell sehr üppig dekoriert und mit buntem Fensterglas und anderen außergewöhnlichen Elementen ausgestattet. Hier heißt es mit Hilfe der Blumendeko an den Kirchenbänken, sowie den Stühlen für das Brautpaar und der Papeterie, wozu zum Beispiel das Programmheft gehört, den Greenery-Stil gekonnt zu integrieren. 

Tischdeko im Greenery-Stil 

Die Tischdeko ist meist schlicht gehalten. Dezente grüne Blumengestecke,Tischgirlanden aus Efeu oder Eukalyptus, gepaart mit schlichten weißen oder grauen Tischläufern und Servietten, schlichtem weißen Geschirr und einfachen Trinkgläsern auf Holztischen sind hier eine gute Wahl. Weiße Kerzen, Menü- und Platzkarten mit in Wasserfarben gezeichneten Blätterranken sind neben der Blumendeko besondere Elemente in der Tischdeko.

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in der Hochzeitsdeko 

Letztendlich steht Greenery für mehr als nur die Hauptfarbe Grün. Kein Dekostil verkörpert so sehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein wie der Greenery Stil. So ist es wichtig bei eurer Hochzeit auf Plastik zu verzichten, recyclebare oder wiederverwendbare, selbst gebastelte Dekoelemente zu nutzen, lokales und saisonales Essen anzubieten, sowie auf lokale Dienstleister zurückzugreifen. Blumenvasen können leicht durch alte Glasflaschen ersetzt werden, Einwegservietten durch waschbare Stoffservietten, und auf Streudeko oder Luftballone aus Plastik sollte ganz verzichtet werden. Stattdessen eignen sich Lichterketten oder Lampions um den Raum gemütlicher werden zu lassen. 

Der Greenery-Stil ist nicht nur wunderbar schlicht und elegant, er entspricht auch ganz dem Zeitgeist der Nachhaltigkeit. Eine perfekte Kombination auch für Eure Hochzeit.