Das Brautkleid ist gekauft und wie das Make-Up aussehen soll weißt du auch schon. Was fehlt ist nur noch eine passende Brautfrisur, damit du für die Hochzeit perfekt gestylt bist. Aber welche Frisuren kommen in Frage, wenn man als Braut dünnes Haar besitzt? Ein paar Tipps und Vorschläge findest du in diesem Artikel. 

Kleine Helfer

Damit man nicht stundenlang das Haar für etwas Volumen auftoupieren muss, benötigt man kleine Helfer, welche wunderschönes Volumen zaubern und gleichzeitig viel gesünder für dein feines Haar sind. Je nachdem für welche Frisur du dich entscheidest brauchst du als Helfer ein Haarkissen oder einen Donut. 

Vorbereitung 

Bevor deine Haare an deinem großen Tag gestylt werden musst du die Brautfrisur festlegen. Möchtest du eine Hochsteckfrisur, eine halboffene Frisur oder deine Haare ganz offen auf deiner Hochzeit tragen? 

Wenn du dich für eine Hochsteckfrisur entscheidest, solltest du deine Haare den Tag vor deiner Hochzeit waschen, da dies die Griffigkeit der Haare erhöht. Keine Sorge, bei einem leicht fettigen Ansatz kann man etwas Trockenshampoo verwenden, welches dem Haar zusätzliche Griffigkeit gibt. Bei einer offenen/halboffenen Frisur solltest du deine Haare am selben Tag der Hochzeit waschen und deine Haare föhnen, um dir zusätzliches Volumen zu verschaffen.  

Hochsteckfrisuren bei dünnen Haaren

Bei einer Hochsteckfrisur solltest du darauf achten, dass du einen Flecht-Look wählst. Flechtfrisuren sorgen für mehr Halt, denn feines Haar ist oft sehr geschmeidig. Daher fehlt nicht nur Volumen, sondern auch Griffigkeit. Für mehr Volumen bei einer Hochsteckfrisur hilft das Haarkissen, welches man unter den Haaren platziert. Die Flechtfrisur versteckt das Hilfsmittel perfekt. 

Eine geflochtene Hochsteckfrisur wirkt sehr feminin und verspielt. Magst du es eher elegant, kannst du deine Haare in Form eines Dutts hochstecken. Für mehr Volumen hilft hier der Donut. Durch dieses Hilfsmittel wirkt dein Dutt wunderbar voluminös. 

Offene und halboffene Brautfrisuren bei dünnen Haaren

Offene und halboffene Brautfrisuren solltest du als Frau mit dünnen Haaren immer mit Locken stylen. Locken zaubern dir mehr Volumen und Griffigkeit in dein dünnes Haar. Wählst du eine halboffene Brautfrisur, dann solltest du diese genauso wie bei den Hochsteckfrisuren mit einem Flecht-Look kombinieren, um den Halt der Frisur zu erhöhen. 

Bei einer offenen Brautfrisur empfiehlt es sich, diese mit Accessoires zu verschönern, damit die Brautfrisur nicht langweilig wirkt. Zudem wirkt das Haar durch Accessoires voluminöser. Blumenkränze und Perlengestecke eignen sich sehr gut, um deine Brautfrisur zu verschönern. Sie können ebenfalls in eine halboffene Brautfrisur integriert werden. Ein Blumenkranz wirkt hier romantisch und verträumt. Das Perlengesteck lässt jede Frisur eleganter wirken. 

Fazit

Dünnes Haar zu stylen ist oft nicht einfach, da es an Volumen und Griffigkeit fehlt. Jedoch ist dies kein Grund zu verzweifeln, denn mit ein paar Hilfsmitteln und Accessoires kannst du trotzdem wunderschöne Brautfrisuren zaubern. Mit den Tipps und Tricks aus diesem Artikel kannst du dich trotz deiner dünnen Haare wunderschön auf deiner Hochzeit fühlen, denn auch die Brautfrisur wird perfekt sitzen. 

Dünne Haare haben nicht nur Nachteile, im Gegenteil. Dünne Haare lassen sich viel einfacher und schneller stylen. Außerdem sind sie geschmeidiger und glänzen viel mehr. Tolle Brautfrisuren gehen auch mit dünnem Haar!