Unsere Natur war vor Zeiten nicht die gleiche wie jetzt, sondern andersartig. Es gab nämlich das männlich-weibliche Geschlecht, nach Gestalt und Namen eine Einheit von beidem, mit Anteil am männlichen und weiblichen. Sodann war damals die Gestalt eines jeden in sich geschlossen. Sie waren gewaltig an Kraft und Stärke und hatten hohe Pläne, da sie nämlich versuchten, sich einen Aufgang in den Himmel zu schaffen und die Götter anzugreifen.

Da kam Zeus auf den Gedanken und sprach: "Ich will jeden von ihnen mitten entzwei schneiden und dann werden sie einerseits schwächer sein, andererseits aber nützlicher für uns, weil sie an Zahl zunehmen".

Da nun das Ursprüngliche entzweigeschnitten war, sehnte sich ein jedes nach seiner Hälfte und gesellte sich zu ihr; da umarmten und umschlangen sie einander voller Leidenschaft, zusammenzuwachsen, und starben vor Hunger und überhaupt vor Untätigkeit, weil sie nichts getrennt voneinander tun wollten.

Seit alter Zeit also ist die Liebe den Menschen eingepflanzt, denn sie führt das Urwesen wieder zusammen und versucht, eins aus zweien zu machen und die Natur des Menschen zu heilen. So ist jeder von uns Menschen nur ein Teilstück, denn er ist entzweigeschnitten wie die Flundern, aus einem zwei, da sucht ein jeder immer sein Gegenstück.

Urheberrecht

Alle Daten, Texte, Abbildungen und sonstige Inhalte auf den Webseiten www.hochzeitsservice-online.de unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz nach dem Urhebergesetz der Bundesrepublik Deutschland vom 09.09.1965 in der jeweils geltenden Fassung. Eine Entnahme und Speicherung in jeglicher Form, Reproduktion, Vervielfältigungen jeglicher Art, Verbreitung oder Änderung, bleiben, auch bei nur teilweiser Verwertung, vorbehalten. Für eine veröffentlichte Reproduktion, insbesondere im Internet, so wie sonstige Veröffentlichungen dieser Seiten oder von Teilen dieser Seiten bedarf es einer schriftlichen Genehmigung der Hochzeitsservice Marriage Day GbR. Diese ist grundsätzlich vergütungspflichtig. Zuwiderhandlungen verstoßen gegen die Vorschriften des Urheberrechts und können strafrechtlich verfolgt werden.